ROCK IM PARK 2005 (3. - 5. Juni)

Freitag, 03.06.2005 1. Rock im Park Tag
16:20Uhr Avenged Sevenfold: ich konnte einige meiner Freunde dazu bringen mit mir hinzugehen ^^ Leider war der Auftritt nur sehr kurz, da sie technische Probleme hatten und dann abbrechen musste.. "Trashed & scattered" war vielleicht für den Schluss eingeplant, denn unter den Liedern die sie gespielt haben wars nicht dabei (aber zumindest "beast and the harlot") Aber trotzdem guter Auftritt, mir hats gefallen! Hab später noch total viele Leute mit A7X T-Shirts rumlaufen sehen.. ^^
17:20Uhr Kagerou: technische Probleme die 2te :rolleyes: die Gitarre fiel einmal ein komplettes Lied lang aus, danach hats erstmal ein wenig gedauert bis es weiterging. Guter Auftritt, aber nervige Fangemeinde..
18:05Uhr Fettes Brot: naja.. ich hätte sie mir schon besser vorgestellt. Ein wenig Stimmung kam eigentlich nur bei "Emanuela", "Jein", "Schwule Mädchen" und dem abschließenden "Nordish by nature" (in sehr amüsantem Ghostbusters-remix) auf..
19:10Uhr Adam Green: Klasse! Ich war sehr begeistert. War wirklich wundervoll zum tanzen und sich ein wenig entspannen (auch wenn der Herr Green definitiv nicht jodeln sollte, denn das kann er nicht )
19:15Uhr Billy Idol: Ich kam erst so um 20:10Uhr da ich ja davor bei Mr. Green war.. viel hab ich also nicht mehr mitbekommen.. aber es war schon ganz ok. Leider wurde White Wedding schon gespielt bevor ich kam
20:45Uhr HIM: hmm.. joa.. ich hab se mir glaub ich ein wenig besser vorgestellt. Ich mein, sie waren schon nicht schlecht und ich hab auch wirklich Spaß gehabt! aber ich denk meine Erwartungen waren halt einfach zu hoch... Achja: techn. Probleme zum dritten mal: der Bassist schien kurz mal die Hilfe eines Technikers benötigt zu haben. Aber naja, es war eigentlich schon gut!
22:15Uhr Velvet Revolver: tja.. ich mag den Sänger nicht -.- sonst: ich hab sie nicht allzu lange angeschaut (und auch den Anfang nur von seitlich weil ich mir was zu trinken gekauft hab). Aber wenigstens hab ich jetzt mal Teile von GnR gesehen :rolleyes:
22:50Uhr Funeral for a friend: als ich reinkam haben sie bereits gespielt, hab aber trotzdem noch viel mitbekommen. Hat mir gut gefallen, ich wär auch weiter vor gegangen, wenn nicht ab der 5ten Reihe bis ungefähr zur Mitte der Arena ein Riesen-Moshpit gewesen wäre ^^ ich hätte ein wenig Angst um mein Leben gehabt wenn ich versucht hätte mich da durchzukämpfen. Naja, aber die Band war gut und sie schienen auch eine recht große Fangemeinde da zu haben!
00:00Uhr My Chemical Romance: Definitiv DAS Highlight des Tages! :D Ich stand in der 2ten Reihe und vor mir war ein Mädl dass nen ganzen Kopf kleiner als ich war. Sehr praktisch für mich ^^ Die Band war spitze und auch die Leute gingen gut ab. Sie haben hauptsächlich Songs aus dem neuen Album gespielt, ich glaube es waren nur 2-3 aus dem Alten dabei.. Ca. 55 Minuten müsste der Auftritt gedauert haben (denn ab 1 Uhr ist immer Schluss), der letzte Song den sie gespielt haben war wie erwartet "I'm not okay"

Samstag, 04.06.2005 2. Rock im Park Tag
13:35Uhr Wednesday13: naja, eigentlich ein wenig später.. denn um diese Uhrzeit standen wir alle noch draußen und haben darauf gewartet dass endlich die Tore zur Alternastage aufgemacht werden.. naja.. der Auftritt jedenfalls war gut! Wenn auch sehr kurz. Schade, hätte gern mehr gesehen und gehört..
14:20Uhr Dir en grey: auch nicht allzu lange gespielt. von den Songs her.. genau wie beim Berlin Konzert - keine älteren Songs, schade. Sonst - guter Auftritt!
15:10Uhr Simple Plan: nunja.. ich konnte mich in die erste Reihe vordrängen, also dachte ich mir, dass ich die nächsten zwei Bands halt über mich ergehen lasse auch wenn ich sie eigentlich nicht unbedingt sehen will. Nicht ganz meine Musik, aber die Jungs haben sich zumindest Mühe gegeben! Am Ende hat mir der Gitarrist sein Plek aufs Auge geworfen.. naja ich weiß es war keine Absicht :rolleyes:
16:10Uhr Killswitch Engage: haben mir nicht so gut gefallen.. der Gitarrist war seltsam.. naja.. eklig triffts wohl besser..
17:10Uhr Mudvayne: Endlich!! Man, darauf hatte ich gewartet :D Super Auftritt, das Publikum war inzwischen auch schon etwas motivierter. Chad hat sich ständig sein Mikrofon an den Schädel geschlagen bis er irgendwann ne Platzwunde an der Stirn hatte. Keine Ahnung ob er's nicht gemerkt hat oder ob es ihm einfach nur egal war ^^ naja, die blutige Stirn hat jedenfalls gut zum Psychogrinsen gepasst :D Greg hat sich ab und zu ein Stück auf das kleine seitliche Stück auf der rechten Seite der Bühne gestellt, da wo ich auch ungefähr stand ^^ Ryan stand leider meist nur auf seiner Seite (links) und Matt hat man hinter dem riesigen Drumset nur schlecht gesehen.. sie haben ca. 45Min. gespielt, die Setlist hat mir gut gefallen. Leider konnte ich mich während des gesamten Auftritts kaum bewegen da meine Füße ungefähr nen halben Meter links von dem Rest meines Körpers waren.. nicht gerade angenehm.. naja..
18:15Uhr Papa Roach: irgendwie hab ichs geschafft mich während der Umbaupause davor wieder gerade hinzustellen ^^ Spitzenauftritt, ich war wirklich begeistert! Ich hatte zwar erwartet dass sie gut sind, aber das hat meine Erwartungen glaub ich sogar noch übertroffen Leider auch nur ca. 45Minuten gespielt, aber die hattens in sich. Das Publikum ging ziemlich ab, ebenso die Band selbst. Nervig waren nur die Fotografen die irgendwann vor uns aufgetaucht sind und angefangen haben wie verrückt Fotos zu machen (sowohl von Publikum als auch Band).. die Setlist war gut, aber ich hätte mir noch ein paar andere Songs gewünscht.. naja, aber "Dead Cell" als Opener war genial! Jacoby ist irgendwann von der Bühne runter und zur Absperrung hin, leider nur auf der linken Seite. Tobin und Jerry haben ab und zu mal Plätze getauscht, danke ^^ und Dave konnte man eigentlich auch gut sehn (aber ich frag mich immer noch warum er ein X auf der Stirn hatte..). Jedenfalls waren sie definitiv eine der besten Bands dieses Jahr!
19:20Uhr Green Day: bin gerade noch rechtzeitig gekommen! War grad mal ne Minuten drin, da haben sie auch schon zu spielen begonnen. Bin dann während des Auftritts immer weiter nach vorne gekommen (irgendwann musste ich alleine weitergehen, weil die anderen wieder zurückgegangen sind). Am Ende standen dann nur noch zwei Leute zwischen mir und der zweiten Absperrung. Allzu viel hab ich leider nicht gesehen (zum Glück waren die Leinwände da) aber es war trotzdem einfach nur genial!! Ich hab noch nie eine so gute Stimmung erlebt! Alle Leute um mich rum sind rumgesprungen, haben gepogt, gesungen, getanzt - was weiß ich, es war einfach nur klasse. Die Band selbst kam auch absolut sympathisch rüber. Gut fand ich auch die Aktion mit der Publikumsband (die sie scheinbar auch schon oft bei Konzerten gemacht haben). Sie haben also einen Bassisten, einen Drummer und einen Gitarristen ausm Publikum geholt, die dann für ein paar Minuten spielen durften ^^ Und überhaupt haben sie sehr viel mit dem Publikum gemacht! Über 1 1/2 Stunden hat der Auftritt gedauert. Die Songauswahl war gut (das einzige was meiner Meinung nach gefehlt hat war "When I come around") und ne Zugabe gabs auch. Bei der nächsten Tour werd ich wohl dabei sein, denn das was die Jungs da geboten haben war für mich definitiv der beste Auftritt beim diesjährigen Rock im Park!
22:00Uhr Slipknot: zu Beginn fand ich sie nicht so berauschend aber das hat sich zum Glück ab "Disasterpiece" noch gesteigert! Einfach genial als sie tatsächlich wieder das Schlagzeug nach oben gefahren und gedreht haben! Dachte eigentlich, dass das nur damals für den Auftritt, der auch auf der DVD ist, gemacht wurde! Nach "Spit it out" bin ich dann aber leider gegangen weil ich noch das Ende von R.E.M. sehen wollte.. Hätte "Wait and bleed" gerne gehört, aber das haben sie vermutlich erst am Ende gespielt..
22:00Uhr R.E.M.: ich kam erst gegen Ende aber hab so immerhin noch "Losing my religion" mitbekommen ^^ Michael Stipe sah aus als hätte er ne Schlafmaske auf, das war ein wenig seltsam aber naja..
00:00Uhr In Flames: halb tot kam ich kurz vor dem In Flames Auftritt im Talent Forum an.. aber das hat mich trotzdem nicht davon abgehalten nochmal richtig mitzumachen (denn inzwischen habe ich gelernt im Takt zu springen ). Ich fand die Band gut, das Publikum war auch super - ein schöner Abschluss für den anstrengendsten Tag überhaupt!

Sonntag, 05.06.2005 3. Rock im Park Tag
15:45Uhr Slayer: einer der schlechtesten Auftritte den ich dieses Jahr gesehen habe.. oder zumindest mir hats nicht gefallen.. war einfach total langweilig.. da konnte man gar nichts dazu machen (komischerweise hatte sie mir irgendwie schneller vorgestellt?! naja..) Bin recht früh gegangen..
15:50Uhr The Ga Ga's: Auch wenn ich den Namen anfangs etwas abschreckend fand, haben wir mal vorbeigeschaut nachdem wir eh nichts zu tun hatten.. Leider musste ich feststellen dass wir viel früher von Slayer hätten gehen sollen, denn bei dieser Band hätte es sich gelohnt sie ganz zu sehen! Gerade mal 2 1/2 Songs haben wir nur noch mitbekommen.. sehr schade.
16:40Uhr The Wire Daisies: nach gerade mal einem Song gings dann wieder auf die Center Stage.. die Sängerin hat zwar eine gute Stimme, aber die Musik hatte eine sehr einschläfernde Wirkung auf mich..
17:15Uhr Mötley Crüe: naja, ganz witzig - aber nich so wirklich meins ^^ aber waren schon ok! Jetzt kann ich sagen, ich hab sie mal gesehen
19:00Uhr Marilyn Manson: da gings dann wieder hinein ins fröhliche RiP-Volk! Irgendwann fanden wir uns mitten in nem Moshpit wieder.. nicht so praktisch. Zum Schluss standen wir dann noch so zwei Meter von der zweiten Absperrung weg. Ich fand den Auftritt vor zwei Jahren spektakulärer aber ich denke diesmal wars auch gut! Manson hat glaub ich auch mehr mit dem Publikum kommuniziert. Die Setlist hat nicht überrascht, der plötzliche Abgang da schon eher.
21.10Uhr Iron Maiden: besser als vor zwei Jahren! Die Musik ist zwar nicht so wirklich meins, aber trotzdem hatten wir Spaß.. auf jeden Fall wars ein guter Auftritt!
23:30Uhr The Hives: die letzte Band die dieses Jahr gespielt hat. Und sie waren genial!! Es wurde sehr viel mit dem Publikum geredet und der Sänger hat häufig versucht auf Deutsch zu sprechen ^^ wir wurden zum "schneller tanzen" aufgefordert und das haben die meisten auch gemacht (inklusive dem Security-Typen der vor uns stand ^^'') die Stimmung war auf jedem Fall super und die Band fand ich auch gut.. ein super Abschluss für ein super Festival! :D



DIR EN GREY in BERLIN/Columbiahalle 28. Mai '05

Es war der heißeste Tag des Jahres, desshalb beschlossen wir erst kurz vor Einlass zur Columbiahalle zu fahren. Gesagt, getan. Wir waren also um halb sieben vor der Halle (um sieben war Einlass) und haben uns in die "Reihe" (naja, Masse triffts wohl besser..) der Wartenden gestellt. Eineinhalb Stunden müsste wohl reichen um alle Leute reinzulassen sollte man meinen, aber um diese Uhrzeit waren wir noch weit von diesem Ziel entfernt, dabei waren noch sehr viele Leute hinter uns.. naja jedenfalls mussten wir uns kurz vor den Türen erstmal durch einen etwa kniehohen Sumpf aus leeren Flaschen kämpfen o.O danach gings aber ziemlich schnell. Als wir reinkamen hatten sich schon sehr viele Leute vor der Bühne versammelt, (einige standen auch oben auf nem Balkon von dem man aber sicher auch nur ne gute Sicht hatte wenn man vor stand) und so dachten wir eigentlich dass wir wohl das Konzert von sehr weit hinten erleben würden. Aber wir schlangen uns trotzdem mal ein Stück weit Richtung Bühne durch (und wurden dabei von guter Musik begleitet - aus den Boxen konnte man NIN vernehmen *g*). Als Dir en grey schließlich zu spielen begannen müsste es kurz nach 9 gewesen sein (und es befanden sich noch nicht alle Leute in der Halle, was wir aber erst später erfahren haben..). Ich würde mal schätzen es hat keine 20 Minuten gedauert da standen wir schon in der 4ten Reihe ^^ wie auch immer wirs geschafft haben.. naja aber abgesehen davon dass wir dann sehr nah an der Band waren (standen leicht links, ungefähr vor Toshiya) wars nicht allzu angenehm dort. Denn zum Gedränge (was ja nicht anders zu erwarten war) kam nämlich die unglaubliche Hitze hinzu und zwangsläufig dann stickige Luft! Ich glaub mir war in meinem ganzen Leben noch nie so heiß <.< Es wurden spontan 2 Pausen (jeweils ca. 15 Minuten) eingelegt um die Türen der Columbiahalle zu öffnen und Luft hineinzupusten (es mussten extra mehrere Fauerwehrautos anrücken..). Außerdem haben die Securitys das Publikum freundlicherweise ständig mit Wasser versorgt.. was nicht einfach war. Kaum hatte man mal eine Flasche in der Hand und zum trinken angesetzt(!) wurde sie einem schon wieder von anderen Leuten entrissen.. also schütteten die Secs Wasser den Leuten teilweise auch direkt in den Hals (oder sagen wir sie habens versucht.. 2/3 davon sind meist überall sonst auf einem gelandet..). Aber trotzdem großes Lob! Denn ich hab bisher wirklich noch nirgendwo so nette Security Leute erlebt. Nun, trotz der Pausen und des Wassers haben es einige Leute trotzdem nicht mehr ausgehalten und haben sich rausziehen lassen bzw. sind umgekippt (ein Mädl fiel mir direkt vor die Füße, hab dann versucht sie hochzuziehen bis sie auch rausgezogen werden konnte..). Um aber dann wieder zur Band zurückzukommen: sie haben nur Lieder aus den letzten 3 Alben gespielt, was ich persönlich sehr schade finde da ich gerade "Schwein no isu" erwartet hatte, wenn schon ein wenig deutsch drin vorkommt ._. so konnte ich dann eigentlich nur bei "The final" mitsingen (kurz vorher noch gelernt.. ich kann mir japanisch verdammt noch mal nicht merken ^^'') war aber trotzdem klasse! Super Show, vom Sound her auch super. Gefangen hab ich leider nichts, obwohl mir eins von Kaorus Pleks direkt vor die Füße gefallen is (ich habs zu spät bemerkt.. jemand anderes war schneller). Beim Merch-stand hatte ich mir dann eigentlich noch ein Poster kaufen wollen, aber die waren ausverkauft.. naja kann man nichts machen. Jedenfalls hat sichs gelohnt hinzufahren, war schon klasse ^^ nur das mit der Hitze und Massenumgekippe in der Halle hätte nicht sein müssen, aber da kann die Band nichts dafür.. dass gerade in der Columbia sowas passiert wundert mich allerdings, da dort ja eigentlich sehr häufig Konzerte dieser Größe stattfinden (ca. 3500 Leute) und ich denke nicht das sie jedesmal Feuerwehr- und Krankenwägen hinschicken müssen.. naja. Wir waren von oben bis unten durchnässt, konnten uns aber zum Glück noch umziehen und in der selben Nacht gings noch (im gemütlichen warmen Auto ^^) nach Hause zurück.
Gratis bloggen bei
myblog.de